Donnerstag, 9. August 2012

Der Deo-Test

Schwitzen im Sommer ist völlig natürlich und kühlt den Körper, aber unangenehm riechen will wohl keiner. Also muss eine Dusche, Seife und ein gutes Deo her.
Ich hatte 6 Deo-Testobjekte und habe 1 Sieger.

Optischer Sieger, allerdings Verlierer in der Wirkung, ist ein limited Edition Rexona Girl "Hello Kitty" Deo. Es beinhaltet 0 % Alkohol, riecht ziemlich süß, schützt meiner Meinung nach aber weder vor Achselnässe noch vor Geruchsbildung. Mein Flop, trotz Hello Kitty.

Ein weiteres Deo habe ich an einer Kollegin immer sehr gerne gerochen und daher auch gekauft: Das dusch das Magnolia. Man riecht es wirklich sehr lange und auch der Duft ist angenehm (laut Beschreibung blumig frisch), allerdings riecht es mir tatsächlich zu stark. Es ist ein Antitranspirant und enthält ebenso wie das Rexona 0 % Alkohol. Die Wirkung ansich ist ok, aber kein Nachkaufprodukt für mich, allerdings macht es Parfüm quasi überflüssig aufgrund des starken Eigengeruchs.

Die Marke sebamed mag ich generell wegen ihres Geruches. Ich finde alle Produkte riechen sauber und wie frisch geduscht. Das sebamed Balsam Deo sensitive ist ohne Aluminiumsalze, ohne Alkohol, ohne Farbstoffe und ohne Konservierungsstoffe.  Mein Kaufanreiz war, das keine Aluminiumsalze enthalten sind, weil die ja in Verdacht stehen, Brustkrebs zu fördern. Hierzu gibt es unterschiedlichste Meinungen, Medziner haben diesen Verdacht wohl nicht bestätigt.
Generell verschließen Aluminiumsalze die Schweißporen, d.h. die Achseln bleiben trocken.
Da dieses Deo keine Salze beinhaltet, bleiben leider die Achseln auch nicht trocken, und das ist mir tatsächlich stark aufgefallen und war unangenehm. Aufgrund der eingeschränkten Wirkung kein Nachkaufprodukt, allerdings unbedenkliche Inhaltstoffe.

Das absolute Gegenteil ist das Rexona Maximum Protection Women.
Durch You-Tube-Favoriten-Videos aufmerksam geworden und in der Rossmann Angebotswoche gekauft. Es war wirklich beängstigend, an den wenigen heißen Tagen dieses Jahres benutzt und kein Geruch und keine Nässe unter den Armen, wirklich staubtrocken. Ich gehe davon aus, dass das wirklich nicht gesund sein kann und möchte dieses Deo nur "zu besonderen Anlässen" nutzen, z.b. wenn auf der Kleidung Schweißflecken stark sichtbar wären oder so. Eine Besonderheit ist noch, dass man diese Deocreme Abends auftragen soll, während der Nacht entfaltet sich dann der maximale Schutz, der dann auch nach der Dusche am Morgen den ganzen Tag halten soll. Das Deo riecht angenehm leicht, aber mal ehrlich, es macht mir Angst, da es tatsächlich auch nach dem Duschen noch funktioniert. Wer also absoluten Deoschutz will und keine Bedenken hinsichtlicher möglicher Langzeitnebenwirkungen hat: KAUFEN!
Codecheck.info sagt mit, dass 3 Inhaltsstoffe nicht empfehlenswert sind und weitere 3 wenig empfehlenswert.

Ein Deo, dass ich wirklich schon jahrelang nutze ist von Nivea der Deostick, im Test der Invisible for Black & White Anti-Transpirant. Riecht gut, soll 48 Stunden schützen und gelbe Flecken auf weißer Kleidung reduzieren. Hier liegt allerdings mein Kritikpunkt, ich finde er verfärbt weiße T-Shirts trotzdem gelb. An der Wirkung habe ich nichts auszusetzen und ich mag es, wenn es beim Auftrag nicht feucht unter den Achseln ist. Wenn ich keine weiße Kleidung trage, nutze ich es sehr gerne. Ich habe allerdings ein Deo ohne diese Einschränkung gefunden:

Der Sieger für mich ist dasselbe Nivea-Deo wie eben beschrieben, aber als Nivea Invisible for black and white Deo-Roller. Es braucht zwar etwas Zeit um zu trocknen, verfärbt aber weiße Kleidung nicht und wirkt bei mir gut. Auf schwarzer Kleidung habe ich auch keine Probleme. Das Deo ist ein Antitranspirant.
Codecheck.info beurteilt aber nur 1 Inhaltsstoff als nicht empfehlenswert, das ist einigermaßend beruhigend finde ich. 48 Stunden wirkt es bei mir nicht, aber ich komme gut über den Tag ohne Geruchs- oder starke Schweißbildung, und das ist mir völlig ausreichend. Es kostet ca 2 Euro und ist damit mein Favorit! Auf dem Foto ist es das dritte Deo von links.




Welches ist euer verlässlichstes Deo? Habt ihr einen Tipp?
Wünsche euch einen schönen Donnerstag, Andrea


Kommentare:

  1. Ich benutze auch den Deo Roller von Nivea und finde ihn sehr sehr gut. Ich glaube ich habe ihn schon 3 mal nachgekauft.
    Habe auch noch einen Deoroller von Balea, aber den mag ich gar nicht. Wenn ich ihn benutze habe ich das Gefühl noch mehr zu schwitzen.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde zu Nivea Produkten und Inhaltsstoffen hat man auch irgendwie Vertrauen. Geht dir das auch so? LG, Andrea

      Löschen
    2. So, da mein BEBE Soft Deoroller jetzt endlich fast leer ist und mich auch nicht so richtig überzeugt hat, werde ich jetzt auch mal den Nivea Deoroller probieren, bin mal gespannt :-).

      LG Mescalera

      Löschen
  2. ich benutze meistens diesen kristallstick...wirkt bei mir super...alternativ finde ich den fa-sports(diese pinke deo) echt super.

    AntwortenLöschen