Mittwoch, 31. Juli 2013

Schwelgen in Urlaubsfotos

Mein Frankreichurlaub liegt jetzt zwar schon 2 Monate zurück, aber ich zeige euch heute trotzdem noch ein paar Fotos. Wir waren in Ramatuelle, einem Nachbarort von Saint-Tropez an der Cote d`Azur.
Wir sind von Frankfurt nach Nizza geflogen, von dort sind wir mit einem Leihwagen in ein privates Ferienhaus.

Als erstes werde ich immer gefragt, wie ich Saint-Tropez fand. Die Antwort in einem Wort: schlimm!
Ich kann es in keinster Weise nachvollziehen, warum sich die Reichen und Schönen ausgerechnet diesen Ort ausgesucht haben. Der Hafen liegt voller Yachten, davor stehen Scharen von Schaulustigen und versuchen, einen Blick auf mehr oder weniger wichtige oder prominente Menschen zu werfen. Der Strand hat mich auch nicht umgehauen und der Lärm der Hubschrauber, die dort ständig von den Yachten zu den Strandclubs pendeln, ist wirklich extrem. Allerdings stehe ich auch grundsätzlich nicht auf viel Schnick Schnack am Strand und mag lieber rauhe Natur, am besten noch für mich alleine. Es gibt aber natürlich auch ein paar hübsche kleine Gassen und alte Gebäude, einen interessanten Wochenmark mit vielen frischen Lebensmitteln, handgemachten Seifen und Leder- und Korbwaren, aber eben für meinen Geschmack viel zu viele Menschen. Zu sehen bekommt man aber auf jeden Fall viele Statussymbole, angefangen bei Louis` als Strandtasche, bis hin zu Nobelautos und Riesenyachten.



Etwas ruhigere Ecken findet man, je weiter man sich von den Sandstränden wie dem Pampelonne entfernt, und hier konnte mich tatsächlich der Charme von steinigen Küsten beeindrucken, was wirklich was heißen muss, denn ich bin ein Sand- und Dünenfan. Aber egal ob die Pflanzen in den Felsen oder auch das Treibholz, es gab wirklich viele von der Natur arrangierte schöne Fotomotive.

 



Das Urlaubshighlight der Männer war übrigens (würde ich zumindest drauf wetten) der hauseigene Weber Gasgrill. So einfach kann man Männer glücklich machen ;)
Einig waren wir uns aber alle, dass ein hauseigener Pool zu jeder Tageszeit einfach der beste Ort ist. Da braucht man sich auch überhaupt keine Gedanken um die modische Aktualität des Bikinis machen, und zum Getränke holen geht man einfach an den Kühlschrank!

Ich denke, ich werde Frankreich irgendwann nochmal auf meine Reisezielliste setzen, am liebsten dann mit einem alten VW-Bus die Küste entlang. Zuerst werde ich einmal hupend in Saint-Tropez an den ganzen Ferraris und Porsches vorbei zischen, und dann werde ich mein persönliches Saint-Tropez finden, irgendwo weit weg. Wollt ihr die Fotos dann sehen?

Liebe Grüße und bis bald, eure Andrea!

Kommentare:

  1. Wunderschön!!!
    Und der Plan mit dem alten VW-Bus klingt auch sehr sehr verlockend.

    Liebe Grüße, genieß das sonnige Wetter!

    AntwortenLöschen
  2. Die Fotos sind toll geworden! Ich habe schon Lust wieder in den Urlaub zu fahren, dann aber nach Südfrankreich ;)

    AntwortenLöschen