Sonntag, 16. Februar 2014

ebelin Professional Blender-Pinsel

Wie des öfteren bin ich einfach mal "zum gucken" in den dm gegangen, und natürlich nicht ohne was Kosmetisches wieder rausgekommen. Diesmal mit dem neuen ebelin Blender-Pinsel.
Die Fakten:
  • 100 % synthetische Pinselhaare
  • spitz zulaufender Stufenschnitt
  • ideal zum ultrapräzisen Verblenden
  • mit 2,95 Euro pefekt für den schmalen Geldbeutel
ebelin Blender-Pinsel
Der Pinsel kommt in der bekannten wiederverschließbaren Plastikverpackung. Für Reisen finde ich diese kleinen Etuis theoretisch ganz praktisch, allerdings nimmt man ja meist mehr als einen Pinsel mit und dafür sind diese Etuis zu eng. Generell mag ich den Geruch von diesen Verpackungen überhaupt nicht.

Nun aber zum Pinsel. Im direkten Vergleich zu zwei anderen Blendepinseln fällt die zulaufende Spitze auf, die gut geeignet ist, um feiner verblenden zu können.
ebelin, bh, Beccy (R. Floeter)
Die Pinselhaare empfinde ich als fluffig weich und überhaupt nicht borstig. Zuerst dachte ich, dass er viel zu weich ist und keinen Wiederstand bietet, das hat sich aber relativiert. Wie man auf den folgenden Bildern erkennt, hält er Druck von oben gut Stand, bei seitlichem Druck gibt er allerdings nach.

Mal sehen, wie er sich im tagtäglichen Gebrauch so machen wird. Der erste Eindruck ist zwiegespalten, er könnte für meinen Geschmack etwas fester sein. Für den kleinen Preis ist er aber auf jeden Fall einen Blick wert.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, eure Andrea!

Kommentare:

  1. Ich glaube den Pinsel muss ich mir auch mal angucken. Ich finde es gut, dass ebelin neue Pinsel ins Sortiment aufgenommen hat.
    LG
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

    AntwortenLöschen
  2. ich bin schon sehr auf die neuen ebelin-pinseln gespannt! danke fürs zeigen

    AntwortenLöschen
  3. Sieht auf den ersten Blick wirklich etwas weich aus... Zum Verblenden liebe ich den ganz billigen von essence, der hat zwar kürzere Borsten, ist aber super.

    LG!!!

    AntwortenLöschen