Samstag, 6. Dezember 2014

Schuppige Winterhaut? Nicht mit Fruchtsäuremaske von Dr.Rimpler

Hallo ihr Lieben,
meine Haut ist empfindlich, neigt aber gleichzeitig auch zu "Verhornungen", wie es meine Kosmetikerin wie ich finde sehr unschön ausdrückt. Ich würde es, um Assoziationen von Bimssteinen im Gesicht zu vermeiden, jetzt lieber mal als "fahl" und "stumpf", teilweise leicht schuppig bezeichnen. Bei mechanischen Peelings muss ich sehr aufpassen, wenn die Körnung zu grob ist oder ich zu stark massiere, habe ich eher einen nachteiligen Effekt.

Ich hab vor einigen Wochen zum ersten Mal, inzwischen häufiger, ein Produkt mit AHA ausprobiert, die Fruchtsäuremaske von Dr.Rimpler*. Bei Gesichtsprodukten lebe ich oft erstmal getreu dem Motto, "was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht", vor allem wenn es Säure beinhaltet.
Letztendlich hat natürlich meine Neugier gesiegt, aber erst nach einer kleinen Recherche, was AHA´s überhaupt sind:

AHA steht für Alpha Hydroxy Acid, und gehört zu den in Früchten/Pflanzen vorkommenden organischen Säuren. Diese peelen die obere Hautschicht und die abgestorbenen Hautzellen ab, damit die Haut wieder frisch aussieht und auch wieder aufnahmebereit ist, für die Inhaltsstoffe eurer Pflegeprodukte (einen interessanten Bericht zum Thema chemische Peelings findet ihr hier).
Im Gegensatz zu mechanischen Peelings ist das Verletzungsrisiko geringer und das Peeling daher auch milder.

Dr. Rimpler sagt, "Die SPECIAL Mask Peel AHA ist eine vitalisierende Crememaske mit einem pH-Wert von 3,5 und ist für nahezu jeden Hautzustand geeignet, außer der sensiblen, zu dauerhaften Rötungen neigenden Haut. Die Kombination eines hochwirksamen Fruchtsäurekomplexes (6,5%) ermöglicht eine sichere und schonende Abschilferung mit einer sehr guten Verträglichkeit bei gleichzeitiger hoher Wirksamkeit."

Dr.Rimpler Fruchtsäuremaske


Die Anwendung und die Besonderheit:
Die cremig weiße Maske mit angenehm leichten Geruch soll je nach nach Hautzustand und Empfindlichkeit unterschiedlich lange einwirken, generell soll aber ein leichtes Kribbeln spürbar sein. Dieses Kribbeln ist ein Indiz dafür, dass die Maske überhaupt wirkt. Dies war bei mir schon nach ca 3 Minuten der Fall, wie gesagt, meine Haut ist relativ empfindlich. Überschüssige Reste sollen dann mit viel Wasser (nicht zu warm!) abgewaschen werden und ein Gesichtswasser benutzt werden, um die Haut zu tonisieren, also auf ihren leicht sauren Wert einzustellen. Danach hab ich ein Serum und meine übliche reichhaltige Meersalzcreme benutzt.

Mein Ergebnis:
Auch wenn ich das Produkt wirklich vorsichtig und sparsam benutze war ich von den bisherigen  Ergebnissen erstaunt. Mein Haut sah direkt danach leicht gerötet aus, aber auch frisch, strahlend und  spürbar feiner. Die Rötungen waren nicht anhaltend, sondern haben sich recht schnell wieder beruhigt. Schuppige Stellen, die ich aufgrund der Witterung momentan an der Stirn habe, sind danach weg. Ich werde die Maske jetzt regelmäßig wöchentlich einmal benutzen und hoffe auf  Langzeitwirkungen (erhöhte Kollagenproduktion, setzt aber wohl erst nach frühestens einem halben Jahr regelmäßiger Nutzung ein).

Preis und Verpackungsdetail:
75 ml sind für ca. 23,70 Euro erhältlich. Zu beziehen ist das Produkt im Internet oder auch bei führenden Kosmetikerinnen. Eine Kleinigkeit finde ich noch besonders toll: Im Deckel der Umverpackung ist ein Spruch, aber seht selbst. Auf sowas steh ich ja total!

Dr.Rimpler, wahrer Spruch

Ich wünsche euch morgen einen besinnlichen 2. Adventssonntag, eure Andrea!


*Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür. Meine Meinung ist trotzdem ehrlich.

Kommentare:

  1. Fruchtsäure kenne ich gut, ich lasse mir jeden Monat von meiner Kosmetikerin 70%-ige Fruchtsäure ins Gesicht schmieren, damit meine Haut sich schält. Sie schält sich aber erst nach ca. 20-30 Minuten Säure im Gesicht. Aber das hilft total gut gegen Ankenarben, von denen ich ja genug hab.

    Im Winter benutzt ich auch eine 10%-ige Fruchtsäurecreme als Nachtcreme, damit meine Haut schon an die Säure gewöhnt ist. Und sie hilft super gegen Pickel. Aber nach dem Auftragen ist meine Haut auch leicht gerötet.

    Ich bin aber ein ganz ganz großer Fan von Fruchtsäure, daher wäre die Maske bestimmt auch etwas für mich.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Weltenbummlerin, ich glaube, wenn ich das jeden Tag benutzen würde, würde meine Haut durchdrehen, das tut sie schon, wenn ich sie nur mal schief angucke. Aber ich werde mich an das Thema rantasten, muss auch mal die Enzympeelings recherchieren. LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich sehr gut an, vielen Dank für's Vorstellen. Ich finde das Entfernen von abgestorbenen Hautschüppchen auch total wichtig, damit die Haut schön frisch aussieht. Von Fruchtsäure hat mir meine Kosmetikerin bei meiner Haut allerdings abgeraten, weil sie zu empfindlich darauf reagieren könnte. Ich lasse mir dafür aber regelmäßig eine Mikrodermabrasion und/oder ein Enzymfeeling machen. Das vertrage ich recht gut.

    Liebe Grüße und noch eine wunderschöne Woche
    Anja

    AntwortenLöschen