Montag, 8. Juni 2015

Reiserasierer: Gillette Venus Snap vs. Wilkinson Quattro Travel Kit

Hallo,

von Rossmann flatterte mir als Gewinn ein Gillette Venus Snap in den Postkasten. Das ist der kleine Rasierer für unterwegs, den ihr bestimmt in den letzten Tagen in irgendeiner Werbung schon gesehen habt. Passenderweise hab ich mir letztes Jahr bei Rossmann ein Travel Kit von Wilkinson Quattro for women gekauft und noch nicht benutzt, daher kann ich die zwei Reiserasierer heute einem Vergleich unterziehen.

Das Gute an beiden ist zunächst, dass sie sicher in ihren "Cases" untergebracht sind, und man so nicht Gefahr läuft, sich beim Wühlen in der Tasche oder im Koffer an den Klingen zu verletzen.


Wilkinson vs. Gillette
Der Snap ist ein sehr kompakter Plastikrasierer mit 5 Klingen (austauschbar) und einem Feuchtigkeitsband, dass durch Wasser aktiviert wird. Verstaut ist er in einem blauen, kleinen Kästchen, das auf der Rückseite Löcher hat, um Feuchtigkeit rauslaufen zu lassen. Optisch ist das Ganze wirklich süß gemacht wobei man sich an die die fehlende Grifflänge des Rasierers erstmal gewöhnen muss. Der Rasierkopf dafür ist ist im Vergleich recht groß.

Der korallfarbene Wilkinson Rasierer ist aus Metall, hat 4 Klingen (auch austauschbar) und einem Papaya and Pearl Complex. Zusätzlich bekommt man mit dem Travel Kit 2 Ersatzklingen und das transparente Case, in dem neben dem Rasierer noch 4 Ersatzklingen Platz finden. Auch an diesem Case sind "Lüftungslöcher" auf der Rückseite. Der Rasierer selbst ist ein "Standartrasierer", und liegt gewohnt gut und stabil in der Hand.


links Snap, rechts Travelcase Wilkinson
links Wilkinson, rechts Gillette

Die reiserelevanten Hardskills:
Der Snap ist mit Case ca 9 cm lang und wiegt unschlagbare 36 Gramm.
Das Wilkinson Travelcase ist mit 15 cm fast doppelt so groß und wiegt 90 Gramm.

Mein Fazit:
Besonders für kurze Flugreisen ist der Snap perfekt, da er wenig Platz wegnimmt und kaum Gewicht hat. Robuster wirkt der Metallrasierer von Wilkinson, der mit seinen Ersatzklingen für längere Reisen gut geeignet ist. Beide Rasierer sind für ca 10 Euro je nach Anbieter und Angebot erhältlich, wobei der Wilkinson noch die 2 Ersatzklingen dabei hat.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche, eure Andrea!


Kommentare:

  1. Hatte den Snap nun drei Wochen im Urlaub dabei. Platztechnisch ist er wirklich unschlagbar und man gewöhnt sich recht schnell an das kurze Ding, aber ich muss bemängeln, dass man den 'Kurzen' wirklich gut abschütteln bzw. am besten Abtrocknen sollte, da einem sonst der ganze Schnodder irgendwo hinläuft. Das fand ich etwas unpraktisch und unansehnlich, aber ansonsten ist er wirklich spitze.

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Drei Wochen Urlaub, da bin ich etwas neidisch :) Naja, bei mir wird es bald zumindest eine Woche und ich werde deinen Tipp beherzigen, Danke dafür!

      Löschen
  2. Ja, den kleinen hab ich schon bewundert, ich bin ja immer auf der Suche nach Optimierungsmöglichkeiten für mein Gepäck. Aber Du siehst es falsch :-D. Je länger die Reise, umso mehr Platz muss für die Einkäufe sein, umso kleiner muss der Rasierer sein :-D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich :) Aber je länger die Reise, umso mehr wird die Reisekasse belastet und umso weniger Restgeld für Einkäufe, zumindest bei mir :( Für dich Weltenbummlerin ist der Snap auf jeden Fall was würde ich vermuten. Ich hab ihn beim Newsletter gewonnen.

      Löschen